Pressemeldung

EDL in Köln: Bauplanungen für die Deutsche Bahn am Kölner Hauptbahnhof

Planungs- und Anlagenbaukompetenz für Kunden in der Rhein-Ruhr Region

Die geplante Geschossaufstockung am Knoten Köln

In diesem Bürogebäude in Köln-Marsdorf hat die EDL ihren Sitz

Das EDL-Team am Standort Rhein-Ruhr wurde mit Planungsleistungen für ein Prestigeprojekt der Deutschen Bahn Netz AG (DB) beauftragt.

Die DB digitalisiert den Knotenpunkt Köln und EDL plant dafür am Hansaring eine Gebäudeaufstockung sowie den Um- und Neubau von Schilderbrücken für Lichtsignalanlagen im und um den Hauptbahnhof, am Hansaring und auf der Hohenzollernbrücke – mitten im Herzen der Domstadt.

Eine Besonderheit: Die einzelnen Bauelemente werden in Modulbauweise vorgefertigt, was eine genaue Planung der Montageabläufe und strukturierte Abarbeitung voraussetzt. Eine weitere Herausforderung: Für sämtliche Montagen sind über Jahre im Voraus die konkreten Sperrpausen für einzelne Streckenabschnitte terminiert, die zwingend einzuhalten sind. Das Projekt ist in mehrere Bau-Phasen gegliedert, die nun nach und nach abgearbeitet werden und weit ins Jahr 2022 reichen.

Personell ist das EDL-Team in Köln zwischenzeitlich auf knapp 20 Mitarbeiter*innen gewachsen - groß genug, um auch an diesem Standort kleinere Anlagenbauprojekte komplett abwickeln zu können. Ein weiterer Ausbau der Kapazitäten ist aufgrund der anstehenden Projekte erforderlich. Ingenieure und Techniker aller Fachdisziplinen sowie im Projektmanagement werden daher gesucht. (EDL Jobangebote)

 

Kompetent und vernetzt - 18 Monate Präsenz in der Region Rhein-Ruhr

EDL steht als Partner von Raffinerien, der petrochemischen und chemischen Industrie sowie weiterer Industriesektoren seit 30 Jahren ihren Kunden bei der Planung und Errichtung verfahrenstechnisch anspruchsvoller Industrieanlagen zur Seite. Mit dem Standort Rhein-Ruhr in Köln ist EDL seit Frühjahr 2020 auch standortnah für ihre Kunden in Nordrhein-Westfalen, in der Rhein-Main-Region und den Benelux-Staaten präsent. Den Kunden in diesen Regionen steht das gesamte Leistungsportfolio der EDL zur Verfügung, da der Standort in Köln neben eigenen Ressourcen auch auf das Know-how und die umfangreichen Erfahrungen der Spezialisten aller anderen Standorte der EDL und der Pörner Gruppe für die Projektabwicklung zugreifen kann.

Eine standortübergreifende Zusammenarbeit zwischen Leipzig, Grimma, Burghausen, Wien, Linz, Kundl, Bukarest und Moskau hat sich bereits in vielen Projekten bewährt und bindet nun auch die Kolleg*innen in Köln mit ein.

 

Das Fazit für die ersten 18 Monate Standort Rhein-Ruhr ist somit durchweg positiv.

Und auch der Blick in die Zukunft ist erfreulich: Neben dem traditionellen Anlagenbau will das Kölner Team ausgehend von den neuen Kraftstoff- und Energiekonzepten (z.B. PtX-Technologie) der EDL den Green Shift in der Region Rhein-Ruhr maßgeblich mitgestalten.

 

 

Kontakt

Lydia Brandtner
Leiterin Marketing

Tel.: +43 5 05899-718